Werfel Scholarship - New publication: OeAD scholarship holders publish a book about reading

22. October 2020 AlumniOeAD
Cover Leseszenen
Under the title "Leseszenen Poetologie-Geschichte-Medialität" the three former Werfel scholarship holders Irina Hron, Jadwiga Kita-Huber and Sanna Schulte have published a book about reading from and in literature.

Konkret geht es um die Darstellung und die Reflexion des Lesens im literarischen Text. Der Sammelband ist das Ergebnis einer internationalen Konferenz zum Thema Wie (nicht) lesen? Leseszenen von der Moderne bis in die Gegenwart, die 2018 in Wien stattfand und in Kooperation mit dem Institut für Germanistik der Universität Wien von den drei Herausgeberinnen organisiert wurde. Die Konferenz und die Publikation der Konferenzbeiträge, ergänzt durch weitere wissenschaftliche und literarische Texte, sind Vorzeigeprojekte, die als Resultat des vom OeAD abgewickelten und vom BMBWF finanzierten Franz Werfel-Stipendiums die Vielfalt und das Potential dieser Förderschiene deutlich machen. Irina Hron (Göteborg/Wien), Jadwiga Kita-Huber (Krakau) und Sanna Schulte (Aachen/Wien) sind engagierte Wissenschaftlerinnen, die als Teil der Werfel Community maßgeblich zur Vermittlung der österreichischen Kultur und Literatur im Ausland beitragen. Das Franz Werfel-Stipendium zur Förderung der Forschung und Lehre der österreichischen Literatur richtet sich - seit fast 30 Jahren- an Universitätslehrende aus der ganzen Welt, die sich schwerpunktmäßig mit österreichischer Literatur beschäftigen. Durch regelmäßige Fachtreffen während des Stipendiums in Österreich und die jährliche Werfel-Tagung für die Absolventinnen und Absolventen im Rahmen der Nachbetreuung ist ein internationales Netzwerk von engagierten Germanistinnen und Germanisten entstanden. Zahlreiche gemeinsam organisierte Konferenzen und Publikationen zeugen vom engen wissenschaftlichen und persönlichen Austausch der Werfel-Community.

Weitere neuere Publikationen von und über Werfelianerinnen:

  • Experimentierräume in der österreichischen Literatur, Hrsg: Alexandra Millner, Dana Pfeiferova, Vincenza Scuderi, 2019
  • Der Donauraum als Zivilisationsbrücke Österreich und der Balkan. Perspektiven aus der Literatur- und Geschichtswissenschaft Hrsg: Maria Endreva, Alexandra Preitschopf, Maria Baramova, Ivan Parvev, 2020
  • Leichte und schwere Literatur Die Vielfalt des individuellen Leseglücks, Tagungsband der Franz Werfel-Tagung 2019 in Wien Sylvia Paulischin-Hovdar (Hrsg.), 2020
  • 25 Jahre Franz Werfel-Stipendienprogramm, Hrsg: Eva Müllner, Lydia Skarits, 2017